helles

Garten der heiteren Stille

Von oben herab

Befreite Engel

Himmelblau

Garten der heiteren Stille
(Asiatischer Garten in Kraichtal- Münzesheim)


Heitere Stille
auf freundlichen Wegen.
Friedliche Schönheit,
natürlicher Segen.

Langsam fällt von mir,
die Hektik, die Hast.
Heitere Stille,
sie hat mich erfasst.

 

(Copyright: hendrik martin eißler)

 ================================================================================

 

Von oben herab

 

Hüpfe über Wolkenhügel,

die so herrlich weich und weiß

und verhandle mit den Engeln

über einen fairen Preis.

 

Welch ein Platz zum Luftschlossbauen,

hier im Schäfchenwolkenfeld,

ist es fertig

schau von oben

ich hinab auf diese Welt.

 

(Copyright: hendrik martin eißler)

 ================================================================================

 

Befreite Engel

 

Engel der Freiheit

die spielend auf Wiesen

himmlisch genießen

zum Träumen bereit

 

Das was gegeben

und das was empfangen

hält nicht gefangen

von Zwängen befreit

 

Ohne von Feigheit

verschlossenen Türen

Lebenslust spüren

zum Träumen nun Zeit

 

(Copyright: hendrik martin eißler)

 ================================================================================

 

Himmelblau

Wenn ich heut aus dem Fenster schau, 

dann ist der Himmel himmelblau, 
und meine Seele zerrt an mir, 
sie wartet winselnd an der Tür.

Sie will sich nicht mit Mief aufhalten,
will sich im Sonnenglanz entfalten. 
Hinaus ins Licht, hinaus zur Sonne. 
zur lebensgeile Sonnenwonne.

 

(Copyright: hendrik martin eißler)

 ================================================================================

 

Magisches Theater

inspiriert durch Hermann Hesse „Der Steppenwolf“

 

Anarchie in den Gedanken
lässt das traute Selbstbild wanken
von dem Wolf der einsam suchend
stetig flüchtig – stetig fluchend

Hier im magischen Theater
wächst Instinkt zu dem Berater
dass wer sich
durchs Leben windet
Wege zur Erkenntnis findet

Raum zum Leben – Raum zum Lachen
und den Wolf zur Beute machen
statt ein Opfer seiner Lügen
mich zersplittern – wieder fügen
wieder sammeln – mich vergießen
Vielfalt meiner Ichs genießen
um dem Weltenlauf zu höhnen
mit Humor dem Dasein frönen

Spiele zwischen Licht und Schatten
haben was wir niemals hatten
halten was wir schon verloren
leben – sterben – neu geboren

Statt Vernunft die uns entzückte
ist hier Platz nur für Verrückte
Vorhang auf im Seelenland
Eintritt kostet den Verstand

 

(Copyright:

hendrik martin eißler)